Wenn Sie als ausländischer Bürger* in Deutschland studieren, ist das Studium selbstverständlich der Hauptzweck Ihres Aufenthaltes. Man darf kombinieren (z. Während des Studiums können ausländische Studenten bis zu 120 ganze oder 240 halbe Tage arbeiten. Ihnen fehlen dazu einige im Sozialgesetzbuch vorgesehene, wichtige Voraussetzungen. 60 Tage der Ganztagbeschäftigung plus 120 Tage Halbstagbeschäftigung). Ob Sie diese Zustimmung erhalten hängt von der Arbeitsmarktlage in der Region ab. Liebe ausländische Studentinnen und Studenten bayerischer Hochschulen! Bitte wenden Sie sich diesbezüglich an die zuständige Ausländerbehörde. Ausnahmsweise: ALG II („Hartz IV) für Studenten und . Studenten sind grundsätzlich nicht auf der Suche nach einer Arbeit . Dazu kommt, dass ausländerrechtliche Bestimmungen es nicht erlauben, mehr als 120 Tage im Jahr zu arbeiten. Wer mehr als 120 ganze bzw. zudem haben ausländische Studierende es bei der Stellensuche generell schwerer als ihre deutschen KommilitonInnen. Als halber Tag gelten in der Regel Arbeitszeiten bis zu vier Stunden. Was Sie als EU-Bürger wissen müssen ... 120/240-Tage-Regelung. B. Ausländische Studierende mit einer Aufenthaltserlaubnis nach § 16 Aufenthaltsgesetz dürfen gemäß § 16 Absatz 3 im Kalenderjahr 120 ganzeTage oder 240 halbe Tage arbeiten. Das Aufenthaltsgesetz sieht insgesamt sieben verschiedene Aufenthaltstitel vor: die Aufenthaltserlaubnis, die Blaue Karte EU, Während des Studiums können ausländische Studenten bis zu 120 ganze oder 240 halbe Tage arbeiten. In Regionen mit höherer Arbeitslosigkeit werden Sie wenig Chancen haben, mehr als 120 Tage arbeiten zu können. Wenn dort die Arbeitslosigkeit hoch ist, haben Sie wenig Chancen mehr als 120 volle Tage zu arbeiten. Eine Ausnahme ist allerdings die Arbeit als wissenschaftliche oder studentische Hilfskraft: Solange das Studium nicht gefährdet ist, kann diese zeitlich unbegrenzt ausgeübt werden. Bleibt dann die familiäre Unterstützung aus, aufgrund der wirtschaftlichen oder politischen Lage im Heimatland, Ausländische Studenten aus Nicht-EU/EWR – Staaten. ... Wenn sie arbeiten dürfen, gilt Folgendes: 120 Ganztage (ab 1.8.2012) oder 240 Halbtage (ab 1.8.2012). Willkommen in Bayern! Eine Studienfinanzierung durch Jobs beispielsweise als Werkstudent ist nichts Ungewöhnliches ; Wenn Sie mehr als 120 volle oder 240 halbe Tage arbeiten wollen, brauchen Sie die Zustimmung der Agentur für Arbeit und der Ausländerbehörde. 240 halbe Tage in einem Job, der keine studentische Nebentätigkeit ist, arbeiten will, muss sich das von der. ... schulabschluss bei uns arbeiten. Wenn Sie mehr als 120 volle oder 240 halbe Tage arbeiten wollen, brauchen Sie die Zustimmung der Agentur für Arbeit und der Ausländerbehörde. Wichtig: Ausländische Studierende dürfen innerhalb von 12 Monaten insgesamt höchstens 90 Tage in Deutschland beschäftigt sein. Der Hauptzweck der Aufenthaltserlaubnis für ausländische Studierende ist das Studium. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, unbegrenzt studentische Nebentätigkeiten auszuüben.