Ein naturtrübes dunkles oberösterreichisches Weizenbier aus Oberhofen. Die himmlische Diana wir nur zum Vollmond gebraut. Ein Bockbier mit Zapfen der Zirbe aus dem Tiroler Radurschltal. Das alkoholfreie Bier aus dem Hause Stiegl wurde 2014 am Markt eingeführt. Oberösterreichisches helles Weizenbier aus der Brauerei Raschhofer. Weizenmalz, Weißbierhefe und Kaffeeröstaromen - der Spruch Stout trifft Weizen trifft es am besten. Im März wurde daher stärkeres Bier eingebraut, … In Österreich wird das Märzen als Synonym für ein Helles verwendet. Naturtrübes dunkles Weizenbier aus der Bierregion Innviertel. Eine steierische Bierspezialität rechtzeitig vor der WM gebraut. Ein Märzenbier aus der Gasthausbrauerei Medl in Wien-Penzing. Ein Imperial IPA mit den Hopfesorten Amarillo, Citra, Columbus und Galaxy sowie Pilsnermalz und Karamellmalze. Das Gösser NaturWeizen besteht aus 50% Weizen-, 40% Gersten-, 10% Dinkelweizenmalz. Ein oberösterreichisches Kellerpils aus der Bierschmiede im Salzkammergut. Das Bier wird mit dem Saft von gut gereiften Muskatkürbisen vergoren. Steirische Bier-Sonderedition mit Krengeschmack. Das Bier für das Zeltfest in Zeggern wurde angeblich von der Brauerei Flamberger gebraut. Untergäriges Märzenbier aus dem Westen Österreichs. Leichtes sommerliches Weissbier mit Hallertauer Hopfen. Bersteinfarbenes Bier aus Garsten in Oberösterreich. Ein Märzenbier aus dem Murtal in Steiermark. Ein Helles Bier ähnlich wie das Austria Pale Ale, aber etwas stärker gehopft. Ein Bier aus dem Hause Starkenberg in Tirol. Neben den obergärigen Bieren gibt es die Sorte der untergärigen Biere.Die Bezeichnung untergäriges Bieren beruht darauf, dass bei diesen Bieren die Hefe (siehe untergärige Hefe) nach der Gärung auf den Boden der Gärbehälter fällt. Saisonales Starkbier zur Erhaltung von Kunst und Kultur im WUK. Bier aus dem oststeirischen Hügelland, aus Obertiefenbach. Ein spezielles rotes Märzen-Zwickl aus der Ottakringer Brauerei. Naturtrüber Radler mit Geschmack von Zitrusfrüchten. Biermischgetränk zu gleichen Teilen aus Vollbier und klarer Zitronenlimonade. Das Hausbier im Brückenwirt in Oberlaa stammt laut Karte aus Weitra und ist ein eigens für das Gasthaus hergestelltes Bier. Auch wenn der Begriff des Märzens sowohl in Deutschland als auch in Österreich verwendet wird, gibt es hier deutliche Unterschiede. Das Mischbier besteht aus den hauseigenen hellem und dunklem Bier. Das Biermischgetränk besteht zu 60% aus dem Bier Ottakringer Helles und zu 40% aus Ingwerlimonade. Eine kräftige Bierspezialität mit rötlicher Färbung aus Villach. Ein Bier nach Pilsener Brauart aus dem Innviertel in Oberösterreich. Oberösterreichisches Weizenbier aus der Gasthausbrauerei zum Alfons. Ein helles obergäriges Bier aus dem obersteirischen Mariazell. Ein naturtrübes dunkles untergäriges ZwicklBier aus dem Braugasthof Fürstenbräu. Etage; 2. Ein weiterer Aspekt, der im katholisch dominierten Österreich auffällt, ist die reiche monastische Brautradition. Bereits 1841 wurde das untergärige Lagerbier von Anton Dreher in Schwechat und von Adolf Ignaz Mautner in Wien gebraut; dies läutete die Epoche der untergärigen Biersorten ein. Im Gespräch mit Dennis und Mario von HAMMONA Bräu. Ausgewogenes Bier aus St. Martin im Mühlkreis. Ein dunkles Bier aus der Gemeinde Zwettl im Waldviertel. Der Wiener Biertyp hat wieder zurück in die größte Wiener Brauerei gefunden. Dunkles Spezialbio-Bier mit Wermuth, Gundlrebe, Girsch und Mädesüß aus Salzburg. Sportlich isotonisch und nach dem Reinheitsgebot von 1516. Das Lagerbier ist ein so genanntes untergäriges Bier, welches durch Lagerung heranreift. Ein obergäriges American Pale Ale mit Karamelmalz. Bernsteinfarbenes Bier aus feinen Spezialmalzen gebraut. Das traditionelle Bier aus der Schremserbrauerei. Aus Murau in der Steiermark kommt mal ein "hopfengestopftes" Bier. Das Privat Pils der Privatbrauerei Hirt hat in Österreich einen guten Bekanntheitsgrad erreicht und ist ein relativ mildes Pils. Zu Beginn erst mal ein paar geographische Daten, welche unter genauer Betrachtung recht verblüffend sind. Ein Bier mit Bestand – geprägt von natürlichen Rohstoffen und Menschen, die mit Herz und Seele hinter ihrem Erzeugnis stehen. Biermischgetränk aus Edelweiss Weizenbierradler mit Birnensaft und Zitronenmelisse. Eine Spezialabfüllung für KALEA aus dem Hause Wimitz mit der Bezeichnung "Kärntner Rotbier". Die Sonderedition aus 2013 ist ein untergäriger roter Doppelbock. Das entsprach der durchschnittlichen Konsumation von mehr als 100 Litern pro Kopf der Bevölkerung. In Österreich wird das Märzen als Synonym für ein Helles verwendet. Das Markt- und Meinungsforschungsinstitut Marketagent.com hat sich in seiner aktuellsten Umfrage mit den Trinkgewohnheiten der Österreicher beschäftigt. Rauchbier obergärige Spezialität aus dem Raum Bamberg. Mühlviertler Hopfen und Wasser aus dem Urgestein des Böhmerwaldes werden hier eingesetzt. Saisonale Bierspezialität auf Märzenbierbasis speziell für den Herbst gebraut. Ein Weissbier nach altbayrischer Tradition in Ried in Oberösterreich gebraut. Bei diesem Bier geht es um den Titel "bitterstes Bier Österreichs" - und dieses Bier ist wirklich brutal hopfenbetont. Produziert wird das Bergkönig Premium für den österreichischen Diskonter Hofer von unterschiedlichen Unternehmen. Stiegl-Bier nach Pilsner Brauart aus Salzburg. Vom Stil her ein Irish Red Ale gebraut als Salzburger Bio Bier. Hergestellt und Abgefüllt für den Diskonter Hofer. Das Jubliläumsbier wurde zum 130 jährigen Bestehen der Fohrenburger Brauerei präsentiert. Ein glutenfreies Bier aus dem Hause Stiegl mit dem Urgetreide Braunhirse gebraut. Vorgestellt wurde das Getränk 2016. Das saisonale Bockbier von Gösser ist ein helles Starkbier und wird vor allem für die Weihnachtszeit gebraut. Das Bier wurde im Dezember 2004 als weitere Biersorte eingeführt. Ein herbes Bier nach Pilsener Art aus der Steiermark. Ein oberösterreichisches Bier das mit Naturhopfen seinen feinherben Geschmack erhält. Das steirische Bier mit dem markanten Werbespruch "Gut. Ein Bier im Märzenstil aus der Gasthausbrauerei 7Stern in Wien-Neubau. Fälschungssicher mit Hologram am Etikett. Mischverhältnis liegt hier bei 50% Stiegl Goldbräu und 50% Zitronenlimonade. Klicken Sie sich durch und entdecken Sie die Sortenvielfalt des österreichischen Lieblingsgetränks. Nixe Bier ist ein Produkt eines 2012 gegründeten Startupprojekts mit 75% Prozent weniger Kohlenhydrate und 30% weniger Kalorien als herkömmliche Biere mit vollem Alkoholgehalt. Diese Seite ist eine private Webseite die sich das Thema Bier zum Hobby macht. daraus hergestellte Erzeugnisse). Alkoholfreier naturtrüber Radler mit Zitronenlimonade. Märzenbier aus dem Innviertel in Oberösterreich. Vollbier aus der Steiermark: Naturspektakel Johann. Als "untergärig" wird ein Bier bezeichnet, das mit einer bestimmten Art von Hefe gebraut wurde, die nach der Gärung auf den Boden des Gefäßes absinkt – im Gegensatz zum "obergärigen" Bier, dessen Hefe auf der Oberfläche des frischen Biers schwimmt. Danach gab es nur mehr die Stiegl Weisse. Ein besonderes Bier mit sagenhaften 14% Alkoholgehalt und 10 Monaten Lagerung. Ein Bier nach pilsener Brauart aus Ried in Oberösterreich. Ein Pale Ale aus der Steiermark gebraut von Julia Schwinger. Die Auflistung der österreichischen Brauereien ist dann etwas kompakter als die volle Liste österreichischer Biere. Ein Bio-Bier mit Bio-Hopfen und Bio-Malz, vom Typ her ein Pale Ale. Ein Bier aus dem Innviertel, das Landbräu Märzen der Brauerei Wurmhöringer. Helles Bier aus einer traditionellen Weinanbauregion. Produziert für die Tigast Handelsgmbh im Auftrag des Diskonters Hofer wird das Bergkönig Märzen bei der Brauerei Egger hergestellt. Gebraut nach alter bayrischer Tradition und dem Schutzpatron der Bierbrauer und der Feuerwehr, dem heiligen Florian, gewidmet. Ein Kreativbier aus Wundschuh aus der Ambassador Linie der Brauerei Herzog mit Zirbengeschmack. Verschiedenste Kronkorken von unterschiedlichen Bieren, sie sind so unterschiedlich und vielfältig wie die Biersorten und Bierstile selbst. Ein dunkles Bier mit Mühlviertler Hopfen und dem Namen des geflügelten Pferdes aus der griechischen Mythologie. Direkt aus der Granitlandschaft Mühlviertel kommt das Granitbier. Biermischgetränk mit Hanf als zusätzlichem Würzmittel. Das helle Hausbier vom Bettelstudent in Wien. Helles Lagerbier aus der Hainfelder Brauerei in Niederösterreich. 2019 begann man auch den Handel damit zu beliefern. Der Gauderbock aus dem Zillertal reift etwa 8 Monate bevor er abgefüllt wird. 1 x: Mohren Export: Untergäriges Märzenbier aus dem Westen Österreichs. Diese Biersorte vom Marchfelder Storchenbräu wurde bereits im ersten Jahr der Brauereigründung produziert. Oberösterreichisches Bier aus dem Brauhaus Traun. Biermischgetränk aus 60% Hainfelder Lagerbier und klarer Zitronenlimonade. Für dieses Starkbier kommen die Hopfensorten Cascade, Cimcoe und Citra zum Einsatz. Von hell bis dunkel, von mild bis aromatisch. Die Münchener, Dortmunder und Pilsner Brauart unterscheidet sich nur in Details von diesem grundlegenden Brauverfahren. Ottakringer Dunkles Seit 2013 der Nachfolger des Leichtbiers Egger Leicht aus der Brauerei in Unterradlberg. Das Trappistenbier Benno aus dem Stift Engelhartszell in Oberösterreich ist vo m Stil her ein belgisches helles Dubbel. Bei der untergärigen Hefe zerfallen diese Sprossverbände nach nur wenige… Dieses Steinbier erhält seinen speziellen Geschmack durch die Zugabe von heißen Steinen beim Brauprozess. Urquell Der reine, einzigartige Geschmack durch das kristallklare Wasser aus dem Urgestein des Böhmerwaldes und das Aroma des Mühlviertler Hopfens. Raschhofer hat 2012 begonnen eine Bierreise mit unterschiedlichen Biersorten zu kreieren nach Deutschland geht es mit dem "Alt". Klassischer Radler aus 50% Vollbier und 50% Zitronenlimonade aus Dornbirn. Letzte Meldungen. Für das Biermischgetränk kommt Thalheimer Märzen und natürliche Zitronenlimonade in gleichem Verhältnis zum Einsatz. Perfekt passt dann natürlich ein Pilgerbier aus dem Wallfahrtsort. Hefeweizen-Bier aus dem Gailtal von der Privatbrauerei Loncium. Unfiltriertes Zwickl Bier aus der Brauerei Kadlez in Wien Floridsdorf. Salzburger Biermischgetränk bestehend aus 40% Stiegl Goldbräu und 60% Zitronenlimonade mit Zitronensaft aus Zitronenkonzentrat. Ein naturtrüber dunkler Doppelbock aus der Brauereit Zwettl. Das Verbreitungsgebiet liegt meist in Baden-Württemberg, Bayern, Schweiz und Österreich. Ein obergäriges Belgisches Sommerbier aus der Steiermark. Ein Rauchbock mit Malz aus Roggen und Hafer mit Citra und Centennial-Hopfen. ... Entsprechend der beiden Sorten verwendet man hierfür entweder obergärige oder untergärige Hefe. Ein Bier zur Fastenzeit aus Wien und auch eher typisch vom Stil her als starkes Fastenbier gebraut. Bio Bier aus Salzburger Quellwasser, Burgenländischem Getreide und Aromahopfen. Seit 2018 aber auch aus der Flasche. Malzbetontes dunkles Bier aus Niederösterreich. Biermischgetränk mit 60% Zitronensaft und 40% Vollbier für den Diskonter Hofer abgefüllt. Dunkles Bier aus dem siebten Bezirk in Wien. Ein helles Weizenbier aus der Pannonischen Tiefebene, aus dem Burgenenland. Naturtrübes untergäriges Zwickl, angenehme Hefenoten und ausgewogener Körper durch Karamellmalze, gepaart mit schönen Zitrusnoten durch den Einsatz von Aromahopfen. Ein gemischtes Bier aus der Gasthausbrauerei im ersten Wiener Gemeindebezirk - wie der Name schon sagt hell und dunkel gemischt. ... Pils böhmischer Brauart Tripel Geuze Bier Heller Bock Maibock Heller Doppelbock Wiener Lager India Pale Ale Heller Weizenbock ... Brauwirtschaft im Rahmen des Fachverbandes der Nahrungs- und Genussmittelindustrie der Wirtschaftskammer Österreich. Das alkoholfreie Bier der Ottakringer Brauerei aus Wien gibt es seit 1992. Ein dunkles Vollbier aus der Steiermark mit vier verschiedenen Malzsorten gebraut. Dieses Bio Zwicklbier wird immer nur bei Vollmond gebraut. Die Privatbrauerei Loncium hat es mit dem Austrian Amber Lager zu internationalen Auszeichnungen geschafft. Wir wollen euch das mal so einfach wie möglich erklären! Auch wenn Jubiläum drauf steht wird mit diesem Bock nicht wirklich etwas gefeiert. Zwei Jahre nach dem Erfolg von HOPS Zitrone eine weitere Geschmacksrichtung der erfrischenden Hopfenlimonade: Maracuja. Zu den Nachspeisen gehören Wiener Apfelstrudel, Marillenknödel, Palatschinken, Kaiserschmarrn, Buchteln, Nusskipferl, usw.. Das damalige Pilsen bei Böhmen, welches bis heute bekannt ist für die Entstehung des Pils-Bieres, gehörte zu jener Zeit zu Österreich und nur durch den österreichischen Braumeister Anton Dreher, war es möglich, das erste “Lagerbier Pilsner Art” zu brauen. Wer heute an München denkt und Bier meint, hat, wenn nicht das eher zum Märzen-oder Wiener Typ zählende Oktoberfestbier, so doch in aller Regel ein unauffälliges Helles im Sinn. Es zeichnet sich durch ein eindeutiges Hopfenaroma aus, ist meist süffig, leicht zu trinken und nur moderat herb. Ein IPA aus dem Innviertel mit den Hopfensorten Hallertauer Tradititon, Tettnangerr, Polaris und Cascade. Spezialbier von Zipfer mit mehr Betonung auf Malz. Die Hauptgärung dauert ca. Naturtrübes Bier vom Typ her ein Dortmunder Export. Naturtrübes Weissbier aus Vitis im Bezirk Waidhofen an der Thaya in Niederösterreich. Naturtrüber Weizenbierbock der Brau Union. Biermischgetränk aus 60% Mohrenbier und 40% Gebirgswasser. Bockbier aus der Trumer Brauerei nach Pilsner Brauart. Ein Bier vom Stil India Pale Ale aus dem Schwannlbräu. Ein Schankbier der Brauerei Wurmhöringer, alkohol und kalorienreduzierter Biergenuss. Dem Bier wurden einige Kräuter beim Brauprozess beigemengt. Ein Double IPA mit einem theoretischen Wert von 200 IBU - also massiv Bitter. Biermischgetränk aus der Stiegl Weissen und Hollundersaft von der Hollunderblüte. Wiener Pils von der Brauerei Kadlez in Floridsdorf. Um nur ein paar zu nennen. Ein Schankbier aus Zwettl in Niederösterreich. Ein dunkles nussfarbiges Bier aus der Steiermark nach Münchner Brauart. Dieser Bierführer bietet fundierte Hintergrund-Informationen, beschreibt ausführlich Bierlokale und gibt viele praktische und nützliche Hinweise. Bernsteinfarbenes Märzenbier aus der Gasthausbrauerei Wieden Bräu in Wien. Bildlich betrachtet lässt sich das wie folgt erklären: Unter einem Mikroskop sieht die Hefe wie eine kleine Kugel aus. Das niederösterreichische Bockbier wird inzwischen in Villach in Kärnten produziert. Sein legendäres „Tabakskollegium“ war im Prinzip nichts anderes als der erste Stammtisch. Obergäriges Bier nach belgischem Vorbild aus Ottakring. Für das Kärtner IPA kommen die Malzsorten Bio Pilsner, Crystal Malt und Carahell und die Hopfensorten Perle und Cascade zum Einsatz. Vom Bierstil her ein Porter verfeinert mit Wienerwald Wiesen-Dörrzwetschken. Besonders die Hopfensorten geben hier einen entscheidenden Akzent. Die Hauptstadt Wien liegt im Osten des Landes. Dunkles slowenisches Stout aus Österreich. Relativ leichtes dunkles Bier aus Laa an der Thaya. Funfact: Vor der Erfindung der Kältemaschine gab es in Bayern ein Sommerbrauverbot. Ein helles Bier aus der Gasthausbrauerei Hackl Bräu. Ein nach altdeutscher Brauart gebrautes obergäriges Bier. Weihnachtliches Spezialbier mit Honig aus der Brauerei Stiegl. Ein klassisches englisches Ale aus Niederösterreich. Weitere untergärige Biere sind … Ein dunkles Bier aus Traun in Oberösterreich. In der Gastronomie ist es aber oft als Falkensteiner Märzen zu finden. Bierfreund 28. Das Bockbier wurde mit einem Sirup aus Traubenkirschenblüten angesetzt. Ein Bier mit einer historischen Verbindung zum österreichischen Staatsvertrag. Ein dunkles Zillertaler Bier - Premium Classe. Untergärige saisonale Bockbierspezialität aus Salzburg. Alkoholfreies Bier der Brau Union wurde 1984 in Österreich als Lizenzproduktion eingeführt. Dunkles Bier aus Traisen in Niederösterreich. Ein Mischbier vom Haringer Bauernhofbräu. Osterbock aus dem Hause Zipf. Das Bier wird nur im Fass vertrieben. Ein Bier speziell für das Ausseerland einer Region im steirischen Salzkammergut. Unfiltriertes, spritziges Leichtbier gewürzt mit Galgant aus dem Stift Schlägl. Biermischgetränk mit Zitronenlimonade und Schremser Bier. Dort kann man das Bier auch in der Kepler-Stube in Ruhe verkosten. Früher vor allem in der Brauerei Kaltenhausen gebraut, wird das Bier jetzt zum größten Teil in Zipf hergestellt. Oder sogar noch nicht mal registriert? Bei diesem Bier wurden helles und dunkles Ottakringer-Bier zu einem neuen Produkt vereint, dem Wiener G'mischten. Ein Imperial Zwickl aus Tirol. Zum Einsatz kommt Celeja Aromahopfen und Wiener Malz. Ein kellertrübes Bier aus dem Innviertel mit Herkules Hopfen. Alkoholfreies helles Bier aus der oberösterreichischen Brauerei Zipf. Malziges dunkles Bier aus dem hauseigenen Braukeller des Gasthauses im 4. Diese Biere benötigen eine längere Reifezeit als die obergärigen Biere, sind aber auch länger haltbar. Hefetrübe Bierspezialität aus Murau in der Steiermark. Unterschied: obergäriges & untergäriges Bier. Dieses Bier ist zu 100% aus Mühlviertler Rohstoffen gebraut. Ein Pils aus der Brauerei Muttermilch in Wien. Obergäriges Bier Bearbeiten. Ein Pilsbier aus dem niederösterreichischen Weinviertel. Mit dem Bär am Etikett wird auf den kräftigen Hermann hingewiesen. Gebraut für Brandauers Lokale in Wien von der Privatbrauerei Zwettl. Das Gambrinus-Schankbier zählt zu den günstigeren Bieren in Österreich. Mit über 1000 Biersorten zählt Österreich zu einer der führenden Biernationen. Der Name deutet schon darauf hin dass die Färbung des Bieres leicht ins rötliche geht. Das Bier gibt es bereits seit 1998. Bier Guide – Österreichs beste Bierlokale Ein leichtes untergäriges helles Bier aus Oberösterreich. Freistädter Biere haben oft den Ruf etwas bitterer zu sein, jetzt nimmt die Braucommune auch ein Pils ins Sortiment auf.