Selbstversicherung in der Krankenversicherung § 16. danke für info :-) Derzeit liegt diese Erstattung bei 0,30 Euro pro Entfernungskilometer. Die Selbstversicherung für die Pflege eines behinder-ten Kindes ist für die Zeit ausgeschlossen, in der je-mand – in einer Pensionsversicherung pflicht-, weiter- oder selbstversichert (ausgenommen eine Selbst-versicherung bei geringfügiger Beschäftigung) ist oder – eine Eigenpension aus der gesetzlichen Pensi-onsversicherung bezieht oder das heißt "selbstversicherung bei geringfügiger beschäftigung gem. Juni 2019 nur bis 850 Euro): die sogenannten Midijobs. Die geringfügige Beschäftigung ist für den Arbeitnehmer steuerlich einfach in der Handhabung: Er muss seine Bezüge zwar in der Steuererklärung vermerken, aber hat ansonsten keine weitere Arbeit durch den Minijob. Das passierte in der Vergangenheit tatsächlich, wenn man seine Beitragszahlungen zur Rentenversicherung aus einem Minijob in der Einkommensteuererklärung bei den Sonderausgaben eintrug. Eine andere Möglichkeit ist, dass der Arbeitgeber seinen Arbeitnehmern die Fahrtkosten für die Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte im Rahmen der steuerlichen Möglichkeiten erstattet. Bei der Prüfung, ob die Verdienstgrenze von 450 Euro im Monat überschritten wird, ist vom regelmäßigen monatlichen Arbeitsentgelt auszugehen. Somit kann er auch Fahrtkosten steuerlich nicht geltend machen. Grund hierfür sind die jährlich steigenden Prozentsätze im Rahmen des Sonderausgabenabzugs. Eine Zwischenstufe zwischen regulärer und geringfügiger Beschäftigung bilden die Arbeitsverhältnisse für Teil- oder Vollzeitbeschäftigte mit einem Gehalt von 450,01 bis 1.300 Euro (bis 30. Es ist nur jeweils der Unfallversicherungsbeitrag abzuführen. Bei Beschäftigung von 5 geringfügig Beschäftigten zu je € 110,- pro Monat fällt keine Dienstgeberabgabe an (€ 110,- x 5 = € 550,-). Das bedeutet, dass der Beschäftigte bis zu 450 Euro ausbezahlt bekommt. Die Selbstversicherung bei geringfügiger Beschäftigung beginnt ... sind als Sonderausgaben steuerlich absetzbar . Die Probleme entstehen beim Arbeitnehmer. Schuld ist eine komplizierte Berechnung, die das Finanzamt im Hintergrund bei Ermittlung des Sonderausgabenabzugs für Rentenversicherungsbeiträge laufen lässt. Das übernimmt der Arbeitgeber mit einer Pauschale. Dabei kommt es auf den regelmäßigen Arbeitslohn für einen kompletten Monat an. Bei einer geringfügigen Beschäftigung mit einem Einkommen von bis zu 450 Euro gilt, dass der oder die Beschäftigte von diesem Verdienst weder Steuern noch Sozialversicherungsbeiträge abführen muss. §19a ASVG" und kostet 49,25 euro pro monat (2008) diese kosten sind als sonderausgaben absetzbar. (1) Personen, die nicht in einer gesetzlichen Krankenversicherung pflichtversichert sind, können sich, solange ihr Wohnsitz im Inland gelegen ist, in der Krankenversicherung auf Antrag selbstversichern...." "Selbstversicherung bei geringfügiger Beschäftigung § 19a. l Selbstversicherung bei geringfügiger Beschäftigung Personen, die wegen einer geringfügigen Beschäfti- ... – Selbstversicherung bei geringfügiger Beschäftigung 3),.."7514+/75-30 – Selbstversicherung – Höherversicherung 7314!31"7514+/75-30 ... Beiträge und Leistungen sind steuerlich begüns-tigt. Das regelmäßige monatliche Arbeitsentgelt ermittelt sich abhängig von der Anzahl der Monate, für die eine Beschäftigung gegen Arbeitsentgelt besteht. Bei einem Minijob im gewerblichen Bereich wirkt sich ein Antrag auf Berücksichtigung der gesamten Rentenversicherungsbeiträge als Altersvorsorgeaufwendungen dagegen erst seit 2016 positiv aus. Eine Anrechnung auf den persönlichen Höchstbetrag erfolgt daher nicht.